Wegen der Sternfahrt der Dörpsmobile am 2.10.2022 wird der Pavillontreff im Oktober auf den 9.10.2022 verschoben!

Die AG Blütenreich trifft sich regelmäßig einmal im Quartal, das nächste Mal am 14.09.2022.

Wir treffen uns um 19:00 Uhr in der BBS.

Uns geht es darum, im privaten und öffentlichen Bereich den Schutz der Insekten zu stärken. Wir tauschen uns darüber aus, welche Projekte wir in der Gemeinde umsetzen können, was wir im eigenen Garten tun können, und wie wir das Wissen über den Insektenschutz fördern können.

Wir freuen uns jederzeit über neue Teilnehmer*innen!

Die Gemeinde Ascheffel veräußert das Baugrundstück „Nordende 2“.

Am 7. September ab 19:00 Uhr lädt die AG Blütenreich ein zum Gesprächsabend zum Thema "Naturnahe Gärten vs. Schottergärten".

Auf der Einwohnerversammlung am 28.06.2022 haben Mitarbeiter des Amtes Hüttener Berge auf die Möglichkeit hingewiesen, online zum geplanten Neubaugebiet - am Ortsausgang an der K53 in Richtung Brekendorf - Vorschläge und Anmerkungen zu machen. Dazu wurde die Beteiligungsplattform adhocracy eingerichtet.

Hier finden Sie den Link dazu.

Unter "Information" finden sich u.a. ein Luftbild und eine topographische Karte des Gebiets, unter "Beteiligung" können Sie die bisherigen Beiträge ansehen und selbst mitmachen.

Eine Beteiligung ist nur noch bis zum 1. August 2022 möglich!

Auf der Einwohnerversammlung am 28.06.2022 hat Sabine Bogner vorgeschlagen, eine AG ins Leben zu rufen, die sich mit der Energiegewinnung in Ascheffel beschäftigt. Hier ihr Aufruf zur Mitarbeit:

Insbesondere die Klimakrise und nun noch für alle spürbar die kriegsbedingte Energieverknappung und die damit verbundenen dramatischen Preissteigerungen (Fachleute schließen das Sechsfache der bisherigen Kosten nicht aus) machen schnellen Handlungsbedarf deutlich. Wir müssen nicht nur so viel Energie wie möglich sparen, sondern auch alternative Energieerzeugung vermehrt ins Auge fassen. Viele Gemeinden haben schon vor Jahren damit begonnen, sich unabhängig von den großen Energielieferanten zu machen und selbst Energie zu erzeugen. Es wird fast immer dann ein Erfolg, wenn alle BürgerInnen davon profitieren und ggf. daran verdienen.

Die besondere Lage Ascheffels in den „Bergen“ läßt vielleicht nicht viele Möglichkeiten der umweltverträglichen Energiegewinnung zu, doch möchte ich interessierte BürgerInnen dazu einladen, mit mir in einer AG darüber nachzudenken, Fachleute dazu zu befragen, Informationen und Erfahrungen anderer Gemeinden zu sammeln und so zu Erkenntnissen zu gelangen, die sinnvolles Handeln ermöglicht. Was bisher noch aus finanziellen Gründen oder solchen des Landschaftsschutzes nicht machbar erschien, muß jetzt neu betrachtet werden.

Wer sich also für die Mitarbeit in der neuen AG „neue Wege der Energiegewinnung“ interessiert, kann sich gerne bei mir melden. Bislang ist die AG noch klein.

Sabine Bogner
04353-407
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!